Aufhebung Bahnhalt Ferenbalm-Gurbrü und Planung eines Busersatzangebots

Die Infrastruktur im Bahnhof Ferenbalm-Gurbrü (Perronlängen, -höhen und baulicher Zustand) entspricht nicht mehr den heutigen und zukünftigen Anforderungen. Weiter wird ein Halt der S-Bahnzüge in Ferenbalm-Gurbrü in den kommenden Fahrplankonzepten nicht mehr möglich sein. Der Grund dafür liegt in der nötigen Fahrzeit zwischen Gümmenen und Kerzers, wo jeweils Kreuzungen mit den Gegenzügen stattfinden werden, die keine Verzögerung erlauben. Der Bahnhof Ferenbalm-Gurbrü wird gegenwärtig täglich (Mo - Fr) von ca. 40 Personen benützt (80 Ein- und Ausstiege). Es ist davon auszugehen, dass die ca. 20 kostenlosen Parkplätze von Bahnreisenden genutzt werden, die auch einen alternativen Einstiegsort benützen könnten. Aus diesen Gründen ist das kantonale Amt für öffentlichen Verkehr zur Einsicht gelangt, dass der Bahnhalt Ferenbalm-Gurbrü im Dezember 2016 (Inbetriebnahme des Rosshäuserntunnels) durch ein adäquates Busangebot ersetzt werden soll. Dieses kann dazu beitragen, bestehende Erschliessungsdefizite (z.B. die Anbindung der Ortsteile Biberen und Rizenbach) zu verbessern. Die Planung soll unter Einbezug aller betroffenen Gemeinden erfolgen.

 

Quelle: Webseite Gemeinde Ferenbalm, Dezember 2012

http://www.ferenbalm.ch/topic9252.html

 

Artikel in der BZ vom 07.Dezember 2012 - Autor Hans Ulrich Schaad
Ausbau bringt neuen Takt - Die Haltstelle Ferenbalm-Gurbrüwird wird in vier Jahren aufgehoben. Die Frequenzen sind zu tief, und eine Investition in eine Modernisierung des Bahnhofs lohnt sich nicht.
BZ_Artikel_7_12_12.pdf
Adobe Acrobat Dokument 578.6 KB

Artikel in den Freiburgen Nachrichten vom 6. Dezember 2012

Der Bahnhof Ferenbalm-Gurbrü hat voraussichtlich Ende 2016 ausgedient.

Leider ist der Artikel nicht mehr permanent online verfügbar.

 

Auszug aus dem Protokoll der ordentlichen Gemeindeversammlung der EINWOHNERGEMEINDE FERENBALM vom 3. Dezember 2012
Protokoll_GV_Ferenbalm_20121203.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.8 KB
Artikel in der BZ vom 3.Dezember 2012 - Autor Hans Ulrich Schaad
FERENBALM-GURBRÜ - Die Haltestelle hat in drei Jahren ausgedient - Die BLS-Haltestelle wird ab Dezember 2016 nicht mehr bedient. Die Frequenzen sind zu klein. Eine Investition in einen neuen Bahnhof lohnt sich nicht.
BZ_Artikel_3_12_12.pdf
Adobe Acrobat Dokument 224.8 KB

Strecke Bern – Neuenburg: Doppelspur für Rosshäusern

Bieler Tagblatt, Mittwoch, 15.11.2012

Die BLS-Bahnstrecke Bern – Kerzers – Neuenburg wird auf dem Abschnitt Rosshäusern – Mauss auf Doppelspur ausgebaut. Kernpunkt des Projekts ist der neue, zweigleisige Rosshäuserntunnel. Zudem wird der alte Bahnhof Rosshäusern komplett umgestaltet.


 

Link auf den Artikel

 

Man kann von Ferenbalm-Gurbrü in 2 Stunden per Zug+Postauto nach Bürchen VS reisen. Einfach genial.

Noch kann man von Ferenbalm-Gurbrü aus Exkursionen und Reisen unternehmen, z.B. an die ART Basel.

IG Ferenbalm-Gurbrü - BLS Bahnhof Ferenbalm-Gurbrue - Station, Haltestelle, arrêt, train-stop, Photo von John Romann
BLS-Bahnhof Ferenbalm-Gurbrü - Infoschalter

 

Noch hält der Zug hier 1 x pro Stunde in jede Richtung, was uns Anwohnern eigentlich genügt.... Und damit soll per Ende 2018 Schluss sein????

21. November 2013, 15.32; Zug nach Bern
IG Bahnhof Ferenbalm-Gurbrü

21.11.2013, 15.32; Zug nach Bern